Allgemein Menschen und ihre Geschichten

Das Neustädter Steuer-Start-Up!

Elke Streit und Anja Wagner führen eine etwas andere Steuerkanzlei. Für ihre digitale Vorreiterrolle wurden Sie nun ausgezeichnet.
geschrieben von Julia Träger

Steuerkanzlei VORORT als „digitale Kanzlei“ ausgezeichnet

Bad Neustadt – Steuerkanzleien. Das sind alte Teppichböden, langweilige Arbeitsverhältnisse und riesige Papierstapel. So der Ruf. Das war einmal. Denn Moderne und Digitalisierung sind auch in dieser Branche angekommen und haben in der VORORT Steuerberatung in Bad Neustadt seit Jahren eine digitale Vorzeige-Kanzlei gefunden. Jetzt wurde das Team um Elke Streit und Anja Wagner für ihre digitale Vorreiter-Rolle ausgezeichnet.

Die Büroräume in der Industriestraße gleichen eher einem Start-Up-Office in Berlin oder Manhattan, die Mentalität erinnert an eine visionäre Tech-Firma im Silicon Valley, nicht an Steuererklärungen und Jahresabschlüsse. Dass die beiden Steuerberaterinnen Elke Streit und Anja Wagner auch eingefahrene Prozesse überdenken erkennt man schon an der Einrichtung. In der Werkstatt des ehemaligen Autohauses befindet sich ein Kreativ-Cube mit beschreibbaren Wänden, bunte Sitzlümmels liegen auf dem Boden. Neben der großen Mitarbeiter-Küche werden geleistete Erfolge mittels Ball-Säulen verdeutlicht. Auf dem Tresen liegen Freikarten für Motivations-Seminare.

Schritt für Schritt verbesserten die beiden Power-Frauen immer weiter die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter, stellten ihre Firma auf den Kopf und somit auf eine „digitale Kanzlei“ um. Dabei verfolgten sie immer ein Ziel: Weniger Papier, mehr Zeit für die Menschen.

Nun hat das Softwarehaus Datev mit Sitz in Nürnberg die Neustädter Steuerberaterinnen von „VORORT“ als „Digitale Kanzlei“ ausgezeichnet. „Schon seit 2011 haben wir stetig daran gearbeitet, die Arbeit für uns und unsere Kunden digital zu vereinfachen. Alle Beteiligten sparen dank der Umstellung viel Zeit bei der Suche von Belegen und auch bei Überweisungen haben wir durch die digitale Ablage einen besseren Überblick“, erzählte Anja Wagner. „Wir haben unsere Arbeitsweise an das 21. Jahrhundert angepasst“, grinst Elke Streit.

Welchen Digitalisierungsgrad jeder Kunde für seine Unterlagen nutzen möchte, ist individuell gestaltbar. Durch Fortbildungen und Digi-Seminare bleiben die Mitarbeiter stets auf dem neuesten Stand. Egal ob DSGVO, Elster-2.0 oder digitaler Tresor. „Was passiert bei einem Unfall mit dem Facebook-Konto und wer hat Zugriff auf private Emails?“ Die digitale Aufbewahrung von Passwörtern und Web-Zugängen wird in Zukunft immer wichtiger werden, auch dafür haben wir eine Lösung und beraten unsere Mandanten, sie sicher aufzubewahren“, erklärt Elke Streit.

Die Steuerberaterinnen denken noch einen Schritt weiter und wollen auch zukünftig in ihrem großen Konferenzraum mit Vortragsreihen wie etwa zum Thema (Finanzen im Griff haben, Strategie und Zielvereinbarungen mit Mitarbeitern treffen) die Mandanten auch außerhalb der Steuer-Thematik aufklären.

Wenn gewünscht, dann gehören zeitintensiver Briefverkehr und Papierstapel der Vergangenheit an. Und wenngleich viele Termine mittlerweile schon via Videotelefonie abgehalten werden, lohnt sich ein persönlicher Besuch in den außergewöhnlichen Räumlichkeiten „VORORT“. So cool kann die Steuer sein.

Vielen Dank an Markus Büttner für die Bereitstellung dieses informativen Beitrags!

Hinterlasse einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen